Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 2. Oktober 2020, 1:07 Uhr

Ferrari

WKN: A2ACKK / ISIN: NL0011585146

Ferrari ist weitaus besser als die Konkurrenz durch die Krise gekommen - Kursziel 190 EUR - Aktienanalyse


14.08.20 17:00
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Ferrari-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Jochen Kauper vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Sportwagenherstellers Ferrari N.V. (ISIN: NL0011585146, WKN: A2ACKK, Ticker-Symbol: 2FE, NYSE-Symbol: RACE) unter die Lupe.

Ferrari habe vor wenigen Tagen Zahlen für das zweite Quartal vorgelegt. Der Umsatz sei zwar um 42 Prozent in die Knie gegangen, dennoch habe der Luxusauto-Hersteller noch einen Gewinn erwirtschaftet. Die Aktie habe wieder an Dynamik zugelegt.

Während Daimler, BMW und Volkswagen im zweiten Quartal in Verlusten versunken seien, habe Ferrari zumindest noch einen kleinen Gewinn von 9 Millionen Euro gemacht. Dabei habe auch Ferrari durch die Corona-Krise einen Gang herunterschalten müssen. Der Luxusauto-Hersteller habe im zweiten Quartal mit 1.389 Autos fast nur noch halb so viele Fahrzeuge aus wie vor einem Jahr geliefert. Der Umsatz sei infolgedessen um 42 Prozent auf 571 Millionen Euro eingeknickt.

Was das Gesamtjahr betreffe, sei Ferrari wegen der Coronavirus-Pandemie beim Jahresausblick etwas vorsichtiger geworden. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen erwarte das Management zwischen 1,075 und 1,125 Milliarden Euro. Im Mai habe das Unternehmen die Zielspanne für den operativen Gewinn auf 1,05 bis 1,2 Milliarden Euro gesenkt. Der Umsatz dürfte mehr als 3,4 Milliarden Euro betragen. Hier habe Ferrari bisher 3,4 bis 3,6 Milliarden Euro in Aussicht gestellt.

Zwar habe auch Ferrari die Produktion für einige Wochen herunterfahren und die Prognose für das Gesamtjahr nach unten anpassen müssen, jedoch seien die Italiener weitaus besser durch die Krise als die Konkurrenz gekommen.

Das KGV der Ferrari-Aktie für 2020 betrage mittlerweile 59. Das Kurs-Umsatz-Verhältnis 8,7. Ambitioniert! Jedoch: Die Aktie habe in den letzten Monaten - vor allem in der Corona-Krise - eine enorme relative Stärke gezeigt. Zuletzt habe das Papier sogar noch an Dynamik zugelegt.

Das Kursziel wird von 175,00 Euro auf 190,00 Euro angehoben, so Jochen Kauper von "Der Aktionär" zur Ferrari-Aktie. (Analyse vom 14.08.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Ferrari-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Ferrari-Aktie:
164,35 EUR -0,21% (14.08.2020, 16:03)

XETRA-Aktienkurs Ferrari-Aktie:
164,85 EUR -0,30% (14.08.2020, 15:39)

NYSE-Aktienkurs Ferrari-Aktie:
194,385 USD +0,03% (14.08.2020, 16:09)

ISIN Ferrari-Aktie:
NL0011585146

WKN Ferrari-Aktie:
A2ACKK

Ticker-Symbol Ferrari-Aktie:
2FE

NYSE Ticker-Symbol Ferrari-Aktie:
RACE

Kurzprofil Ferrari N.V.:

Ferrari N.V. (ISIN: NL0011585146, WKN: A2ACKK, Ticker-Symbol: 2FE, NYSE-Symbol: RACE) ist ein Unternehmen aus der Branche Automobilproduktion aus Italien.

Die Ferrari N.V. ist ein Hersteller für Sportwagen und Formel-1-Fahrzeuge mit Sitz in Amsterdam und Hauptverwaltung in Maranello in der italienischen Provinz Modena. Die Ferrari N.V. wurde 1947 vom ehemaligen Rennfahrer Enzo Ferrari gegründet und gehört heute mit rund 80 Prozent zu Fiat Chrysler Automobiles (FCA).

Der Börsengang von Ferrari an der New York Stock Exchange erfolgte am 21. Oktober 2015 durch den Verkauf von neun Prozent der Aktien des Hauptaktionärs FCA. (14.08.2020/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
46,75 plus
+1,54%
62,66 plus
+1,08%
184,78 plus
+0,35%
144,10 minus
-3,42%
27.09.20 , Aktiennews
Ferrari: Kursausbruch – aber in welche Richtung?
Für die Aktie Ferrari aus dem Segment "Automobilhersteller" wird an der heimatlichen Börse BrsaItaliana ...
24.09.20 , Der Aktionär
Ferrari: Rücksetzer nutzen! - Aktienanalyse
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Ferrari-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Timo Nützel vom Anlegermagazin ...
19.09.20 , dpa-AFX
Emilia Romagna erlaubt Zuschauer - 13 000 Fans b [...]
IMOLA (dpa-AFX) - Beim Formel-1-Rennen im italienischen Imola Anfang November könnten 13 147 Zuschauer dabei ...