Suchen
Login
Anzeige:
So, 25. Februar 2018, 12:16 Uhr

Evotec

WKN: 566480 / ISIN: DE0005664809

Evotec-Aktie: Leerverkäufer AHL Partners setzt Rückzug fort - Aktiennews


13.02.18 20:22
aktiencheck.de

Hamburg (www.aktiencheck.de) - Leerverkäufer AHL Partners LLP verringert Netto-Leerverkaufsposition in Aktien der Evotec AG weiterhin:

Die Leerverkäufer von AHL Partners LLP setzen den Rückzug aus ihrem Short-Engagement in den Aktien des Hamburger Wirkstoffforschers Evotec AG (ISIN: DE0005664809, WKN: 566480, Ticker-Symbol: EVT, Nasdaq OTC-Symbol: EVOTF) fort.

Die Finanzprofis der zur Man Group plc gehörenden AHL Partners LLP mit Sitz in London haben am 12.02.2018 ihre Netto-Leerverkaufsposition von 1,36% auf 1,28% der Aktien der Evotec AG gesenkt.

Derzeit halten die Leerverkäufer der Hedgefonds die folgenden Netto-Leerverkaufspositionen in den Aktien der Evotec AG:

1,28% AHL Partners LLP (12.02.2018)
0,97% WorldQuant, LLC (07.02.2018)
0,92% Wellington Management Company, LLP (02.01.2018)
0,83% Marshall Wace LLP (07.02.2018)
0,78% BlueMountain Capital Management, LLC (06.02.2018)
0,76% Lakewood Capital Management, LP (04.12.2017)
0,60% Systematica Investments Limited (16.01.2018)
0,59% Egerton Capital (UK) LLP (28.12.2017)

Damit summieren sich die Netto-Leerverkaufspositionen der Leerverkäufer der Hedgefonds derzeit auf 6,73% der Evotec-Aktien. Quoten unter 0,50% werden in unserer Berichterstattung als nicht meldepflichtig nicht berücksichtigt.

Börsenplätze Evotec-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Evotec-Aktie:
14,285 EUR -0,42% (13.02.2018, 17:35)

Tradegate-Aktienkurs Evotec-Aktie:
14,405 EUR -0,66% (13.02.2018, 20:10)

ISIN Evotec-Aktie:
DE0005664809

WKN Evotec-Aktie:
566480

Ticker-Symbol Evotec-Aktie Deutschland:
EVT

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Evotec-Aktie:
EVOTF

Kurzprofil Evotec AG:

Die Evotec AG (ISIN: DE0005664809, WKN: 566480, Ticker-Symbol: EVT, Nasdaq OTC-Symbol: EVOTF) ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit führenden Pharma- und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen, Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften innovative Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte zügig vorantreibt. Das Unternehmen ist weltweit tätig und bietet seinen Kunden qualitativ hochwertige, unabhängige und integrierte Lösungen im Bereich der Wirkstoffforschung an. Dabei deckt es alle Aktivitäten vom Target bis zur klinischen Entwicklung ab, um dem Bedarf der Branche an Innovation und Effizienz in der Wirkstoffforschung begegnen zu können (EVT Execute).

Durch das Zusammenführen von erstklassigen Wissenschaftlern, modernsten Technologien sowie umfangreicher Erfahrung und Expertise in wichtigen Indikationsgebieten wie zum Beispiel Neurowissenschaften, Diabetes und Diabetesfolgeerkrankungen, Schmerz und Entzündungskrankheiten, Onkologie und Infektionskrankheiten ist Evotec heute einzigartig positioniert. Auf dieser Grundlage hat Evotec ihre Pipeline bestehend aus mehr als 80 verpartnerten Programmen in klinischen, präklinischen und Forschungsphasen aufgebaut (EVT Innovate). Evotec arbeitet in langjährigen Forschungsallianzen mit Partnern wie Bayer, CHDI, Sanofi oder UCB zusammen. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über Entwicklungspartnerschaften u. a. mit Sanofi im Bereich Diabetes, mit Pfizer auf dem Gebiet Organfibrose und mit Celgene im Bereich neurodegenerative Erkrankungen. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage www.evotec.com und folgen Sie uns auf Twitter @EvotecAG. (13.02.2018/ac/a/t)





 
23.02.18 , Feingold-Research
Evotec – spannende 100 Prozent Spekulation
Aktien aus dem Biotech-Bereich zählten zuletzt an den US-Börsen zu den Überfliegern. Viele große ...
22.02.18 , Feingold-Research
Infineon, VW, Evotec – Renditehammer rausgeholt
2,95 Prozent betrug die Rendite der 10-jährigen US-Bonds am Mittwoch Abend nach dem FED-Protokoll. Der höchste ...
21.02.18 , Feingold-Research
Evotec – so sind 100 Prozent bis Juni drin
Der Boom bei den Biotech-Papieren nimmt wieder Fahrt auf: Im vergangenen Jahr hat die US-Arzneimittelbehörde ...