Suchen
Login
Anzeige:
So, 6. Dezember 2020, 2:16 Uhr

Eckert&Ziegler

WKN: 565970 / ISIN: DE0005659700

Eckert & Ziegler: China in der Joker-Rolle - Aktienanalyse


19.10.20 15:01
Der Anlegerbrief

Krefeld (www.aktiencheck.de) - Eckert & Ziegler-Aktienanalyse von "Der Anlegerbrief":

Die Experten von "Der Anlegerbrief" nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Spezialisten für Strahlen- und Medizintechnik Eckert & Ziegler AG (ISIN: DE0005659700, WKN: 565970, Ticker-Symbol: EUZ) unter die Lupe.

Bei Eckert & Ziegler würden trotz Corona satte Gewinne eingefahren. Zwar habe die Pandemie das Wachstum in der ersten Jahreshälfte 2020 spürbar gedämpft, das Geschäft habe sich insgesamt aber besser entwickelt als vom Management erwartet. Folglich seien die Ziele für 2020 im Juli erhöht worden. Doch auch der neue Ausblick erscheine den Experten konservativ und lasse Luft für positive Überraschungen.

Anhaltende Zuwächse würden die Experten bei den radiopharmazeutischen Wirkstoffen im Segment Medical (ca. 46% vom Umsatz) erwarten. In der Präzisionsonkologie steige die grundsätzliche Nachfrage nach Radioisotopen für Indikationen mit hohen Patientenzahlen stetig. Obwohl in Q2 Krankenhäuser wegen der Pandemie Budgets für den Intensivbereich genutzt hätten und viele nicht lebensnotwendige Operationen verschoben worden seien, sei der 6-Monats-Umsatz (per 30.6.) bei Medical um fast 8% und das Segment-EBIT sogar um rund 48% geklettert. Beim 2019 starken Geschäft mit China dürfte es zwar in der ersten Jahreshälfte zu einer Abschwächung gekommen sein, mittlerweile habe sich das Blatt aber gewendet, da in China relativ schnelle Fortschritte bei der Corona-Bekämpfung erzielt worden seien. Einer Fortsetzung der staatlichen Förderung von Krebsbehandlungen mit minimalinvasiven isotopentechnischen Verfahren stehe damit nichts im Wege - und der chinesische Markt habe aufgrund der Bevölkerungszahl ein immenses Potenzial.

Im Segment Isotope Products sei der Halbjahresumsatz überwiegend durch Rückgänge in der industriellen Messtechnik und beim Brasilien-Geschäft um rund 15% gesunken. Positiv sei aber, dass die in die neue Jahresprognose (Umsatz: 170 Mio. Euro, Gewinn je Aktie: 1,00 Euro) eingeflossene Kalkulation der messtechnischen Instrumente für die Ölindustrie auf einem Preis von 40 Dollar je Barrel fuße. Aktuell liege dieser etwas darüber. Zudem zogen im September die Rohstoffimporte Chinas kräftig an, was eher für eine Stabilisierung spreche. Die Experten seien optimistisch und würden bei Erlösen von 180 Mio. Euro einen Gewinn je Aktie von 1,27 Euro schätzen.

Eckert & Ziegler sei mit einem aktuellen KGV von 36 hoch bewertet und im von Corona belasteten Umfeld bei Enttäuschungen anfällig für Rücksetzer. Eine Nettomarge von über 15% trotz Pandemie belege aber die Stärke des Unternehmens. Dazu sei das China-Geschäft ein starker Wachstumstreiber.

Die Experten von "Der Anlegerbrief" lauern auf eine Kaufchance in der aktuellen Marktkorrektur. (Ausgabe 41 vom 17.10.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Eckert & Ziegler-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Eckert & Ziegler-Aktie:
44,14EUR -0,27% (19.10.2020, 14:24)

Tradegate-Aktienkurs Eckert & Ziegler-Aktie:
44,12 EUR -0,14% (19.10.2020, 14:15)

ISIN Eckert & Ziegler-Aktie:
DE0005659700

WKN Eckert & Ziegler-Aktie:
565970

Ticker-Symbol Eckert & Ziegler-Aktie:
EUZ

Kurzprofil Eckert & Ziegler AG:

Die Eckert & Ziegler Gruppe (ISIN: DE0005659700, WKN: 565970, Ticker-Symbol: EUZ) gehört zu den weltweit größten Herstellern für radioaktive Komponenten für medizinische, wissenschaftliche und messtechnische Zwecke. Das Unternehmen konzentriert sich auf Anwendungen in der Krebstherapie, der industriellen Radiometrie und der nuklearmedizinischen Diagnostik. Das operative Geschäft teilt sich in drei Segmente: Strahlentherapie, Isotope Products und Radiopharma. Die Eckert & Ziegler Gruppe hat ihren Hauptsitz in Berlin und weltweit Tochterunternehmen und Niederlassungen und gehört mit rund 610 Mitarbeitern zu den weltweit größten Anbietern von isotopentechnischen Komponenten für Strahlentherapie und Nuklearmedizin. (19.10.2020/ac/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
04.12.20 , dpa-AFX
DGAP-Stimmrechte: Eckert & Ziegler Strahlen- und [...]
Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG ...
20.11.20 , dpa-AFX
DGAP-Stimmrechte: Eckert & Ziegler Strahlen- und [...]
Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG ...
20.11.20 , Aktiennews
Eckert & Ziegler Strahlen- Und Medizintechnik: Mein [...]
Eckert & Ziegler Strahlen- Und Medizintechnik, ein Unternehmen aus dem Markt "Gesundheitsausrüstung", ...