Suchen
Login
Anzeige:
Di, 15. Oktober 2019, 21:17 Uhr

Euro Stoxx 50

WKN: 965814 / ISIN: EU0009658145

EURO STOXX 50: Jetzt kommt es darauf an!


04.09.19 08:55
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Nach einer volatilen Seitwärtsphase im August, in der der EURO STOXX 50 zunächst bis auf 3.239 Punkte ausverkauft wurde, ehe er sich in der Spitze bis auf 3.443 Punkte erholte, lassen es Bullen und Bären zu Beginn des Septembers erst einmal etwas ruhiger angehen, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Aus charttechnischer Sicht sei es für die Käufer aber wichtig gewesen, ein höheres Tief auszubilden und anschließend auch den Widerstand bei 3.405 Punkten aus dem Markt zu nehmen, um einen neuen Aufwärtstrend etablieren zu können. Beide Voraussetzungen seien erfüllt worden. Auch sei in dieser Woche bereits der Rücklauf in Richtung des Ausbruchsniveaus bei 3.405 Punkten erfolgt.

Ausblick: Kurzfristig gehe es im europäischen Leitindex um die Bestätigung der Aufwärtsbewegung seit August und die Ausbildung neuer Hochs. Denn Stand jetzt handle es sich bei der Bewegung seit dem Tief bei 3.239 Punkten immer noch nur um eine technische Gegenreaktion im Abwärtstrend.

Die Long-Szenarien: Nach dem erfolgreichen Rücklauf auf die Marke von 3.405 Punkten stünden die Chancen gut, die Aufwärtsbewegung wieder aufzunehmen. Als erstes Ziel und damit auch als erster Widerstand würden dabei die Hochs um 3.443 Punkte fungieren. Könne der EURO STOXX 50 diese Marke hinter sich lassen, bleibe der Aufwärtstrend intakt und die Rally könnte bis auf 3.463 Punkte weitergehen. Dort bestehe noch einmal die Chance für die Verkäufer dagegenzuhalten. Lasse der Verkaufsdruck aber weiter nach, warte erst wieder bei 3.497 Punkten die nächste Hürde im Chart.

Die Short-Szenarien: Weitere Verlaufstiefs in den kommenden Tagen und vor allen Dingen ein Bruch der Unterstützung um 3.405 Punkte würden das kurzfristige Chartbild wieder neutralisieren. Die Verkäufer könnten den EURO STOXX 50 in diesem Szenario zunächst bis an den EMA200 bei derzeit 3.370 Punkten drücken. Bleibe auch auf diesem Kursniveau eine Stabilisierung aus, warte erst bei 3.340 Punkten der nächste Support im Chart. Schlussendlich dürfte ein Bruch dieser Marke einen Test des Zwischentiefs bei 3.318 Punkten nach sich ziehen. Unter 3.318 Punkten wäre die Gegenbewegung der vergangenen Wochen formal beendet. (04.09.2019/ac/a/m)





 
18:42 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Brexit-Optimismu [...]
PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die Aussicht auf ein Brexit-Abkommen hat den EuroStoxx 50 nach der Konsolidierung zu Wochenbeginn ...
18:32 , dpa-AFX
Aktien Europa Schluss: Brexit-Optimismus treibt an [...]
PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die Aussicht auf ein Brexit-Abkommen hat den EuroStoxx 50 nach der Konsolidierung zu Wochenbeginn ...
17:00 , dpa-AFX
INDEX-FLASH: Bericht über Brexit-Annäherung befl [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Spekulation über einen sich anbahnenden Ausweg aus der Brexit-Misere hat am Dienstagnachmittag ...