Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 7. August 2020, 20:34 Uhr

Deutsche Bank

WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008

Deutsche Bank-Aktie: Keine Einigung mit den US-Behörden? Aktienanalyse


11.10.16 07:50
Frankfurter Tagesdienst

Detmold (www.aktiencheck.de) - Deutsche Bank-Aktienanalyse vom "Frankfurter Tagesdienst":

Die Aktienexperten vom "Frankfurter Tagesdienst" bleiben bei der Aktie des Frankfurter Bankenkonzerns Deutsche Bank AG (ISIN: DE0005140008, WKN: 514000, Ticker-Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB) ohne Position.

Wie die "Bild am Sonntag" am Wochenende berichtet habe, habe Vorstandschef John Cryan bei Verhandlungen mit den US-Behörden in Washington offenbar keine Einigung über das Strafmaß erzielen können. Noch Ende September habe die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf Insider gemeldet, dass die ursprüngliche Strafe von 14 Milliarden auf 5,4 Milliarden Dollar reduziert würde. Angesichts der jüngsten Entwicklung sei die Nervosität der leidgeprüften Anteilseigner wieder deutlich gestiegen. Am Montag im frühen Handel habe die Aktie rund 3 Prozent leichter notiert.

Spekulationen über ein unzureichend abgesichertes Derivatebuch der Bank hatten den Kurs zusätzlich belastet. Gegenüber der "Welt am Sonntag" habe Risikovorstand Stuart Lewis daraufhin erklärt, dass die Risiken aus dem Derivatebuch überschätzt würden. "Wir haben diese Risiken abgesichert", habe Lewis versichert. Zum Ende des zweiten Quartals habe der Umfang des Derivatebuches bei 46 Billionen Euro gelegen. Die reine Zahl sei aber irreführend. "Das wahre Risiko ist viel kleiner", habe der Risikovorstand betont und beziffere das Nettorisiko aus allen Kontrakten auf 41 Milliarden Euro. Künftig solle das Risiko aber noch weiter reduziert werden. In einem Interview mit dem "Handelsblatt" habe Ex-Pimco-Chef Mohamed El-Erian der Deutschen Bank unterdessen empfohlen, ihr Geschäftsmodell zu erneuern und sich von Vermögensanteilen zu trennen.

Die Aktienexperten vom "Frankfurter Tagesdienst" bleiben bei der Deutsche Bank-Aktie unverändert ohne Position. (Ausgabe 155 vom 10.10.2016)

Die vollständige Ausgabe des Frankfurter Tagesdienstes können Sie unter dem folgenden Link beziehen: www.frankfurter-boersenbriefe.de

Börsenplätze Deutsche Bank-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
12,50 EUR +3,39% (10.10.2016, 17:35)

Tradegate-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
12,503 EUR +2,44% (10.10.2016, 21:21)

NYSE-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
USD 13,985 +2,53% (10.10.2016, 21:07)

ISIN Deutsche Bank-Aktie:
DE0005140008

WKN Deutsche Bank-Aktie:
514000

Ticker-Symbol Deutsche Bank-Aktie:
DBK

NYSE Ticker-Symbol Deutsche Bank-Aktie:
DB

Kurzprofil Deutsche Bank AG:

Die Deutsche Bank AG (ISIN: DE0005140008, WKN: 514000, Ticker-Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB) bietet vielfältige Produkte und Leistungen im Firmenkundengeschäft und Investmentbanking, Privatkundengeschäft, Transaction Banking und in der Vermögensverwaltung an. Zu ihren Kunden gehören Unternehmen, die Öffentliche Hand, institutionelle Anleger, kleine und mittelständische Unternehmen sowie Privatkunden. Die Deutsche Bank ist Deutschlands führende Bank. Sie hat in Europa eine starke Marktposition und ist in Amerika und der Region Asien-Pazifik maßgeblich vertreten. (11.10.2016/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
12:17 , Der Aktionär
Deutsche Bank: Unternehmenssparte will in den Mar [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Deutsche Bank-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Fabian Strebin vom ...
Deutsche Bank rechnet mit schnellerer Wirtschaftse [...]
FRANKFURT/MAIN (dts Nachrichtenagentur) - Die Deutsche Bank schätzt den Konjunktureinbruch durch die Corona-Pandemie ...
07:33 , Motley Fool
Analyst prognostiziert, dass Amazon eine Bewertun [...]
Die Wall Street stolpert über sich selbst und übertrifft sich mit Superlativen bei Amazon (WKN:906866), nachdem ...