Suchen
Login
Anzeige:
Do, 22. August 2019, 21:44 Uhr

CTS Eventim

WKN: 547030 / ISIN: DE0005470306

CTS EVENTIM: Marktführer mit profitablem Geschäftsmodell - Aktienanalyse


24.01.19 10:00
DZ BANK

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - CTS EVENTIM-Aktienanalyse der DZ BANK:

Der Verkauf von Tickets für alle möglichen Veranstaltungen (Ticketing) sowie das Veranstalten von Konzerten (Live Entertainment) sind die Kerngeschäftsfelder von CTS EVENTIM (ISIN: DE0005470306, WKN: 547030, Ticker-Symbol: EVD), so die Analysten der DZ BANK in einer aktuellen Veröffentlichung.

Seit Jahren sei das deutsche Unternehmen damit sehr erfolgreich. Über die eigenen Systeme verkaufe es jährlich mehr als 100 Millionen Eintrittskarten und sei Marktführer in Europa. Vermarktet würden die Tickets über ein Netz von mehr als 20.000 Vorverkaufsstellen, Call-Centern sowie über Internetplattformen. Der Konzern verkaufe aber nicht nur Eintrittskarten. Er biete auch B2B-Systemlösungen für Unternehmen, die damit selbst Tickets vertreiben und verwalten könnten.

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2018 habe sich das Geschäftsmodell einmal mehr als äußerst tragfähig erwiesen. Der Konzern habe Erlöse und Gewinne kräftig gesteigert. Beim Umsatz habe er ein Plus von 23,9% auf 992,5 Mio. Euro verzeichnet. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) habe um 17,1% auf 140 Mio. Euro zugelegt. Der auf die Aktionäre entfallende Nachsteuergewinn habe sich von 60,5 auf 63,44 Mio. Euro verbessert. Beide Geschäftsbereiche hätten zu der erfreulichen Entwicklung beigetragen.

Im Schlussquartal des vergangenen Geschäftsjahres dürfte sich der positive Ergebnistrend nach Einschätzung der Analysten der DZ BANK fortgesetzt haben. Tickets seien beliebte Weihnachtsgeschenke. Zudem sei der Vorverkauf bei einigen Tourneen sensationell gut gelaufen. Beispielsweise seien viele Konzerte von Rammstein, Herbert Grönemeyer und Pink binnen weniger Stunden ausverkauft gewesen. Wie vom Vorstand prognostiziert, gehen wir daher davon aus, dass 2018 erneut ein Rekordjahr gewesen ist, so die Analysten der DZ BANK. Die guten Geschäfte seien eine hervorragende Ausgangsbasis, um die Position als größter Ticketing-Anbieter in Europa weiter konsequent auszubauen. Zur Strategie gehöre die Erweiterung des Veranstaltungsangebots, die Erschließung weiterer Vertriebswege sowie die geographische Expansion.

Außerdem setze der Konzern auf die Erschließung neuer Geschäftsfelder. So betrete CTS EVENTIM mit dem im Dezember vom Bundesverkehrsministerium erhaltenen Auftrag für die Pkw-Maut Neuland. Das Unternehmen habe zusammen mit der österreichischen Gesellschaft Kapsch TrafficCom den Zuschlag zum Verkauf der Pkw-Maut-Vignetten erhalten. Der Auftrag unterstreiche einmal mehr die Flexibilität der Vertriebsplattformen von CTS EVENTIM. Beide Partner würden nun ein Joint-Venture bilden, an dem sie jeweils 50% der Anteile halten würden. Der Vertrag laufe über mindestens zwölf Jahre ab Beginn der Erhebung der Pkw-Maut und habe ein Gesamtvolumen über die Vertragslaufzeit von knapp 2 Mrd. Euro. Die Rückflüsse wolle der Ticketvermarkter nutzen, um sowohl das organische Wachstum als auch die Expansion durch Zukäufe in den Kerngeschäftsfeldern voranzutreiben.

Die Aktie von CTS EVENTIM habe im Juni 2018 bei 43,86 Euro ihren bisherigen Rekordstand markiert. Anschließend habe man eine Abwärtsbewegung gesehen, die den Kurs im Dezember 2018 auf 30,64 Euro habe fallen lassen. Damit sei das Verlaufstief von September 2018 von 31,10 Euro knapp unterschritten worden, bevor sich dann eine Erholungsbewegung gezeigt habe.

Die Kursentwicklung seit September könne aus Sicht der Analysten der DZ BANK als mögliche Trendumkehr gewertet werden. Es sei eine W-Formation (doppelter Boden) erkennbar, die zu Jahresbeginn mit dem Überschreiten der Nackenlinie bei etwa 34,50 Euro komplettiert worden sei. Der anschließende Pullback verstärke nach Erachten der Analysten die Relevanz dieses potenziellen Trendwendemusters. Die Analysten der DZ BANK würden daher von einer Fortsetzung des aktuellen Erholungsimpulses ausgehen.

Das nun fast erreichte 50%-Retracement der Abwärtsbewegung von Juni bis Dezember 2018 bei 37,27 Euro sowie der knapp darüber verlaufende 200-Tage-GD bei 37,47 Euro könnten jedoch zunächst für Widerstand sorgen. Gelinge ein nachhaltiger Sprung darüber, sehe man zunächst Kurspotenzial bis in den Bereich von etwa 38,30 bis 38,80 Euro. Hier verlaufe das 61,8%-Fibonacci-Retracement der Abwärtsbewegung von Juni bis Dezember 2018. Ein Ausbruch darüber würde Kursspielraum bis zum Rekordhoch eröffnen, so die Analysten der DZ BANK. (Stand vom 23.01.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze CTS EVENTIM-Aktie:

XETRA-Aktienkurs CTS EVENTIM-Aktie:
37,12 EUR +0,32% (24.01.2019, 09:35)

Tradegate-Aktienkurs CTS EVENTIM-Aktie:
37,14 EUR +0,16% (24.01.2019, 09:41)

ISIN CTS EVENTIM-Aktie:
DE0005470306

WKN CTS EVENTIM-Aktie:
547030

Ticker-Symbol CTS EVENTIM-Aktie:
EVD

Kurzprofil CTS EVENTIM AG & Co. KGaA:

CTS EVENTIM (ISIN: DE0005470306, WKN: 547030, Ticker-Symbol: EVD) ist einer der international führenden Anbieter in den Bereichen Ticketing und Live Entertainment. 2017 wurden mehr als 250 Millionen Tickets über die Systeme des Unternehmens vermarktet - stationär, online und mobil. Zu den Onlineportalen zählen Marken wie eventim.de, oeticket.com, ticketcorner.ch, ticketone.it und entradas.com. Zur EVENTIM-Gruppe gehören außerdem zahlreiche Veranstalter von Konzerten, Tourneen und Festivals wie "Rock am Ring", "Rock im Park", "Hurricane" oder "Southside". Darüber hinaus betreibt CTS EVENTIM einige der renommiertesten Veranstaltungsstätten Europas, etwa die Kölner LANXESS arena, die Berliner Waldbühne und das EVENTIM Apollo in London. Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA ist seit 2000 börsennotiert und gegenwärtig Mitglied des SDAX. Im Jahr 2017 erwirtschafteten 3.020 Mitarbeiter in 23 Ländern einen Umsatz von mehr als einer Milliarde Euro. (24.01.2019/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
13:56 , dpa-AFX
ROUNDUP: CTS Eventim verkauft mehr Online-Tick [...]
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Veranstalter und Ticketverkäufer CTS Eventim hat im ersten Halbjahr weiter ein ...
11:54 , dpa-AFX
Eventim will erst nach Vertragsablauf Zahlen für P [...]
BREMEN (dpa-AFX) - Nach dem Aus für die Pkw-Maut will der gekündigte Betreiber Eventim frühestens ...
11:46 , dpa-AFX
KORREKTUR: CTS Eventim verkauft mehr Online-T [...]
(Im ersten Absatz wurde der Aktienindex korrigiert - CTS Eventim ist im SDax notiert.) MÜNCHEN (dpa-AFX) ...