Suchen
Login
Anzeige:
Do, 22. Oktober 2020, 16:17 Uhr

Biofrontera

WKN: 604611 / ISIN: DE0006046113

Biofrontera: Hervorragender Lizenzdeal mit Maruho in Aussicht - Aktienanalyse


10.03.20 15:43
SMC Research

Münster (www.aktiencheck.de) - Biofrontera-Aktienanalyse von Analyst Holger Steffen von SMC Research:

Holger Steffen, Aktienanalyst von SMC Research, stuft in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Biotech-Unternehmens Biofrontera AG (ISIN: DE0006046113, WKN: 604611, Ticker-Symbol: B8F) weiterhin mit dem Votum "speculative buy" ein.

Biofrontera treibe die weltweite Vermarktung des Kernprodukts Ameluz weiter voran. Während das Unternehmen mit dem eigenen Vertrieb den Fokus insbesondere auf den US-Markt richte, zeichne sich nun eine Lizenzvereinbarung für die Region Ost-asien/Ozeanien mit dem engen Partner und Großaktionär Maruho ab. Der bereits verbindlich vereinbarte Term Sheet sehe u.a. eine Upfront-Zahlung in Höhe von 6 Mio. Euro, Meilensteinzahlungen, eine Umsatzbeteiligung in Höhe von anfänglich 6 Prozent sowie eine Lieferung von Ameluz zu Eigenkosten mit einem Aufschlag von 25 Prozent vor.

Der Analyst werte die Konditionen als sehr positiv für Biofrontera, da das Einnahmenpotenzial ohne eigene Risiken erweitert werden könne. Zudem mindere die Einmalzahlung den Kapitalbedarf bis zum Break-even. Er gehe davon aus, dass dieser nun ohne weitere Kapitalakquise erreicht werden könne, wenn der Vertrag abgeschlossen werde und die laufende Platzierung von zwei Pflichtwandelanleihen mit einem Volumen von bis zu 15 Mio. Euro gelinge. Der Analyst habe einen erfolgreichen Abschluss dieser Transaktion sowie der Lizenzvereinbarung in sein Modell eingearbeitet. Damit habe sich sein Kursziel auf 7,80 Euro (zuvor 7,60 Euro) erhöht.

Auf dieser Basis konstatiert Holger Steffen, Aktienanalyst von SMC Research, weiterhin ein erhebliches Kurspotenzial für die Biofrontera-Aktie und bekräftigt sein Votum "speculative buy". Der spekulative Charakter der Empfehlung sei Ausdruck des aktuell erhöhten Prognoserisikos, das insbesondere aus der Unsicherheit zum kurzfristigen Wachstumspotenzial in den USA und den anhaltenden rechtlichen Auseinandersetzungen mit dem Großaktionär Deutsche Balaton und dem Konkurrenten DUSA resultiere. (Analyse vom 10.03.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Biofrontera-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Biofrontera-Aktie:
4,065 EUR +0,99% (10.03.2020, 14:58)

Tradegate-Aktienkurs Biofrontera-Aktie:
4,065 EUR -0,85% (10.03.2020, 14:17)

ISIN Biofrontera-Aktie:
DE0006046113

WKN Biofrontera-Aktie:
604611

Ticker-Symbol Biofrontera-Aktie:
B8F

Kurzprofil Biofrontera AG:

Die Biofrontera AG (ISIN: DE0006046113, WKN: 604611, Ticker-Symbol: B8F) ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das auf die Entwicklung und den Vertrieb von Medikamenten und medizinischen Kosmetika zur Behandlung und Pflege bei Hauterkrankungen spezialisiert ist. Biofrontera's wichtigstes Produkt ist Ameluz®, ein verschreibungspflichtiges Medikament, das in zunächst in Europa und jetzt auch in den USA zur Behandlung von milder und moderater Aktinischer Keratose (oberflächlicher Hautkrebs) mit photodynamischer Therapie (Lichttherapie) zugelassen ist. Biofrontera ist das erste deutsche pharmazeutische Startup-Unternehmen, das eine zentralisierte europäische und nun auch eine US-Zulassung für ein selbst entwickeltes Medikament erhalten hat.

Zusätzlich vermarktet das Unternehmen die Belixos® Dermokosmetikserie. Die Belixos® Produkte, eine Creme, ein Gel und ein Kopfhauttonikum, enthalten Kombinationen aus pflanzlichen Aktivstoffen, lindern Juckreiz und Rötungen und dienen der regenerierenden Pflege bei chronischen Hautleiden wie Neurodermitis oder Schuppenflechte. Das Belixos® Protect, eine regenerierende Tagespflege bei sonnengeschädigte Haut, ergänzt diese Produktserie. Alle Produkte sind über Amazon und in Apotheken erhältlich.

Die Biofrontera-Gruppe wurde 1997 von Prof. Dr. Hermann Lübbert, dem Vorstandsvorsitzenden des Unternehmens, gegründet und hat seinen Firmensitz in Leverkusen, Deutschland. (10.03.2020/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.





 
19.10.20 , Aktiennews
Biofrontera: Was könnte passieren?
An der Börse Xetra notiert die Aktie Biofrontera am 19.10.2020, 02:00 Uhr, mit dem Kurs von 3.225 EUR. Die Aktie ...
14.10.20 , SMC Research
Biofrontera: Die Hoffnung ruht auf der üblichen sai [...]
Münster (www.aktiencheck.de) - Biofrontera-Aktienanalyse von Analyst Holger Steffen von SMC Research: Holger ...
13.10.20 , Aktien Global
Biofrontera: Rückkehr auf den Wachstumspfad in Q [...]
Den Ausführungen von SMC-Research zufolge waren die Erlöse der Biofrontera AG im dritten Quartal noch rückläufig. ...