Suchen
Login
Anzeige:
Do, 16. August 2018, 18:38 Uhr

Aareal Bank

WKN: 540811 / ISIN: DE0005408116

Aareal Bank-Aktie: Mit Zukunftsprogramm voll im Plan - Aktienanalyse


04.05.18 16:12
DZ BANK

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die Aareal Bank AG (ISIN: DE0005408116, WKN: 540811, Ticker-Symbol: ARL, Nasdaq OTC-Symbol: AAALF) ist ein führender internationaler Immobilienspezialist, dessen Geschäft in die beiden Segmente Strukturierte Immobilienfinanzierungen (Immobilienfinanzierung für gewerbliche Immobilien und Wohnimmobilien) und Consulting/Dienstleistungen (Verwaltung von Immobilien, Abwicklung des Zahlungsverkehrs) untergliedert ist, so die Analysten der DZ BANK in einer aktuellen Veröffentlichung.

Im Geschäftsjahr 2017 habe die Aareal Bank AG ein Konzernbetriebsergebnis erzielt, das mit 328 Mio. Euro innerhalb des angestrebten Zielkorridors von 310 bis 350 Mio. Euro gelegen habe. Der Zinsüberschuss habe mit 634 Mio. Euro ebenfalls innerhalb der prognostizierten Bandbreite von 620 bis 660 Mio. Euro gelegen. Der Rückgang gegenüber dem Vorjahreswert (2016: 701 Mio. Euro) sei im Wesentlichen auf das planmäßige Abschmelzen nicht- strategischer Portfolios sowie Währungseffekte und hohe vorzeitige Kreditrückzahlungen zurückzuführen.

Im Segment Strukturierte Immobilienfinanzierungen habe die Aareal Bank 2017 ein Neugeschäftsvolumen in Höhe von 8,8 Mrd. Euro verbucht und damit die Zielvorgabe von 7 bis 8 Mrd. Euro deutlich übertroffen. Deutlich steigen solle auch die Dividende. Der Vorstand plane eine Anhebung für 2017 auf 2,50 Euro je Aktie sowie eine Ausschüttungsquote von 78%. Die hohe Ausschüttungsquote sei zugleich ein Beleg für die sehr komfortable Kapitalausstattung der Aareal Bank. Die harte Kernkapitalquote (CET 1) habe Ende 2017 unter Annahme einer Vollumsetzung der neuen Eigenkapitalregeln (Basel IV) bei 13,4% gelegen, wobei der Vorstand eine Zielquote von rund 12,5% als angemessen ansehe. Ob das bestehende Überschusskapital für Zukäufe und den Ausbau des eigenen Geschäfts genutzt oder an die Aktionäre zurückgegeben werde, solle im Laufe des Jahres entschieden werden.

Mit der Umsetzung des im Februar 2016 vorgestellten Zukunftsprogramms "Aareal 2020", das durch Investitionen in neue Märkte und Produkte neue Ertragspotenziale in beiden Geschäftssegmenten erschließen solle, befinde sich das Unternehmen nach Aussage des Vorstands zur Halbzeit voll auf Kurs, die Maßnahmen zur Effizienzsteigerung und Generierung neuer Wachstumsimpulse hätten zunehmend positive Wirkung gezeigt. So sei im Segment Strukturierte Immobilienfinanzierungen das Geschäft in attraktiven Märkten wie den USA weiter ausgebaut worden. Im Segment Consulting/Dienstleistungen habe man die Aktivitäten über die Wohnungswirtschaft hinaus in angrenzende Branchen (z.B. Versorgermarkt, gewerbliche Immobilienwirtschaft) erweitert. Für das laufende Jahr stünden im Rahmen von "Aareal 2020" Investitionen in den Ausbau digitaler Lösungen sowie die Optimierung von Prozessen und Strukturen auf dem Plan.

Ausgehend von einem anhaltend anspruchsvollen Umfeld mit niedrigen Zinsen in Europa und hohem Wettbewerbs- und Margendruck auf wichtigen Zielmärkten erwarte der Vorstand im Gesamtjahr 2018 einen Zinsüberschuss von 570 bis 610 Mio. Euro. Für das Neugeschäft im Segment Strukturierte Immobilienfinanzierungen lägen die Vorgaben erneut bei 7 bis 8 Mrd. Euro. Der Aufwand für Risikovorsorge und Verwaltung solle sinken, das Konzernbetriebsergebnis werde in einer Spanne von 260 bis 300 Mio. Euro erwartet. Die Zahlen für das erste Quartal 2018 veröffentliche die Aareal Bank am 9. Mai 2018.

Die Analysten würden ein solides Quartalsergebnis erwarten, das aber weiterhin von einem sinkenden Zinsergebnis geprägt sein dürfte. Die exzellenten Kapitalquoten, die attraktive Dividendenrendite mit der Aussicht auf zusätzliche Kapitalrückgaben sowie die geplanten Kosteneinsparungen und die Fortschritte beim NPL-Volumen (NPL = Non-performing Loans, Problemkredite) würden nach ihrer Einschätzung inzwischen in der Bewertung angemessen reflektiert. Einen Risikofaktor für die Geschäftsentwicklung würden sie in dem anhaltenden Margendruck in der gewerblichen Immobilienfinanzierung in Europa sehen. (Analyse vom 04.05.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Aareal Bank-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Aareal Bank-Aktie:
41,70 EUR -0,81% (04.05.2018, 15:54)

Tradegate-Aktienkurs Aareal Bank-Aktie:
41,78 EUR -1,21% (04.05.2018, 15:50)

ISIN Aareal Bank-Aktie:
DE0005408116

WKN Aareal Bank-Aktie:
540811

Ticker-Symbol Aareal Bank-Aktie:
ARL

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Aareal Bank-Aktie:
AAALF

Kurzprofil Aareal Bank AG:

Die Aareal Bank AG (ISIN: DE0005408116, WKN: 540811, Ticker-Symbol: ARL, Nasdaq OTC-Symbol: AAALF) ist ein auf den Immobiliensektor spezialisiertes Bankhaus mit Hauptsitz in Wiesbaden. Unter seinem Dach sind alle Tochterunternehmen der Gruppen Strukturierte Immobilienfinanzierungen und Beratungs-Dienstleistungen gebündelt. Das Segment Strukturierte Immobilienfinanzierungen umfasst die Immobilienfinanzierungs- und Refinanzierungsaktivitäten der Aareal Bank. Hier begleitet die Bank im Rahmen einer Drei-Kontinente-Strategie nationale und internationale Kunden bei ihren Immobilienprojekten in Europa, Nordamerika und Asien. Im Segment Consulting/Dienstleistungen bietet die Aareal Bank der institutionellen Wohnungswirtschaft Dienstleistungen und Produkte für die Verwaltung von Wohnungsbeständen sowie für die Abwicklung des Zahlungsverkehrs. (04.05.2018/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Aareal Bank: Kräftiger Rückzug von Shortseller Mi [...]
Wiesbaden (www.aktiencheck.de) - Leerverkäufer Millennium International Management LP baut Shortposition in Aktien ...
15.08.18 , boerse-daily.de
Aareal Bank: Letzte Chance für Stabilisierung - Ak [...]
Lauda-Königshofen (www.aktiencheck.de) - Aareal Bank: Letzte Chance für Stabilisierung - Aktienanalyse Die ...
15.08.18 , dpa-AFX
DGAP-News: Aareal Bank AG: Mit Apollo Global M [...]
Aareal Bank AG: Mit Apollo Global Management verbundene Fonds mandatieren die Aareal Bank AG für eine paneuropäische ...