Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 17. August 2018, 23:39 Uhr

mic

WKN: A0KF6S / ISIN: DE000A0KF6S5

mic AG: Erfolgreiche Bereinigung schafft hohes Potenzial


21.02.18 11:27
Aktien Global

In den letzten anderthalb Jahren hat die mic AG nach Darstellung von SMC-Research die Strukturen gestrafft und das Portfolio umfassend bereinigt. Die Fokussierung auf wachsstumstarke und aussichtsreiche Beteiligungen bietet nach Meinung der Analysten ein hohes Kurspotenzial.


Unter der neuen Führung habe mic gemäß SMC-Research den Prozess der Refokussierung auf die wichtigsten Beteiligungen sowie der Bereinigung der Kostenstrukturen beschleunigt und im letzten Jahr erhebliche Fortschritte erzielt. Die Betriebskosten der Holding seien nun sehr niedrig, so dass weitere Kapitalmaßnahmen zu deren Finanzierung voraussichtlich nicht mehr notwendig sein werden. Die Zwischenholdings für die Kernbereiche seien ebenfalls stark verschlankt worden und fokussieren sich nun auf die operative Unterstützung der Kernbeteiligungen.


Letztere seien diejenigen Gesellschaften aus dem Bestand, die über ein funktionierendes Geschäftsmodell und attraktive Wachstums- und Margenpotenziale verfügen, für die restlichen Beteiligungen sei eine Veräußerung oder Liquidation eingeleitet worden.


Als besonders aussichtsreich gelte der Prüfsystemanbieter SHS, der eine innovative Lösung für die Inspektion großer Bauteile entwickelt und bereits an namhafte Referenzkunden verkauft habe. Ebenfalls große Hoffnungen verbunden seien mit dem Cloudspezialisten Diso, der eine potenzialträchtige Software für die sichere Kommunikation von Führungskräften eingeführt habe. Das zuletzt bereits sehr dynamische Wachstum der Beteiligung fibrisTerre solle hingegen mit einem Börsengang in Australien forciert werden.


Darüber hinaus habe mic im letzten Jahr mit Chainledger Systems einen Anbieter von Blockchain-Lösungen für den Mittelstand geschaffen, der dank der Nutzung der Technologie des Partners Tymlez und durch den Rückgriff auf die Ressourcen der Gruppe schnell den Durchbruch schaffen solle.


SMC-Research habe dieses Portfolio bewertet und sehe den Potenzialwert des Unternehmens bei 22,0 Mio. Euro oder rund 1,40 Euro je Aktie. Damit bestehe ein erhebliches Aufwärtspotenzial, wenn der erfolgte Umbau Früchte trage. Noch sei das Prognoserisiko aber deutlich erhöht, weswegen das Researchhaus das Urteil „Speculative Buy“ vergeben habe.


In den nächsten zwei bis drei Jahren dürften die Beteiligungen nach Darstellung der Analysten sukzessive veräußert und die die Werte somit realisiert werden. Gleichzeitig werde hierdurch das Beteiligungsgeschäft schrittweise zurückgefahren, während in der Holding ein eigenes operatives Geschäft aufgebaut werden solle, was eine Neubewertung des Unternehmens einleiten könne. Das sei von den Analysten in dem Modell noch nicht berücksichtigt worden und darin sehen diese folglich ein zusätzliches Upside-Potenzial.


(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)


Hinweis nach § 34b WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:


http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2018/02/2018-02-21-SMC-Studie-mic_frei.pdf


Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.



 
12:15 , SMC Research
mic: Restrukturierung auf einem guten Weg - Spek [...]
Münster (www.aktiencheck.de) - mic-Aktienanalyse von SMC Research: Holger Steffen, Aktienanalyst von SMC Research, ...
16.08.18 , Aktien Global
mic AG: Noch im Umbruch
Der Jahresabschluss der mic AG dokumentiere aus Sicht von SMC-Research Fortschritte in der Restrukturierung, auch wenn ...
31.07.18 , dpa-AFX
DGAP-News: mic AG: Jahresabschluss 2017 vom [...]
mic AG: Jahresabschluss 2017 vom Aufsichtsrat gebilligt und uneingeschränktes Testat erteilt ^ DGAP-News: ...