Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 23. August 2019, 19:29 Uhr

Microsoft

WKN: 870747 / ISIN: US5949181045

Microsoft-Aktie: das Imperium schlägt zurück


03.08.12 13:09
Smart Investor

Wolfratshausen (www.aktiencheck.de) - Die Experten von "Smart Investor" haben in ihrer aktuellen Ausgabe u.a. die Microsoft-Aktie ausführlicher unter die Lupe genommen und für Value-Anleger ist der Titel interessant.

Die Zeiten, als Microsoft im Software- und PC-Markt alles und jeden nach Belieben dominiert habe, seien Geschichte. Abseits seines Brot-und-Butter-Geschäfts mit den Windows-Betriebssystemen und der Büro-Software Office kämpfe der Konzern verbissen um den Anschluss an neue Trends - nicht immer mit Erfolg.

Selbst milliardenschwere Fehlinvestitionen Microsofts könnten die finanzielle Stärke und Solidität nicht ernsthaft gefährden. Dafür verfüge der Konzern schlichtweg über zu hohe Reserven und ein zu gut laufendes Geschäft im Windows- und Office-Bereich. Letzteres sei und bleibe die Cash Cow des Software-Riesen, dessen Mittelzufluss sich in den vergangenen drei Jahren nach Abzug aller Investitionen auf über 30 Mrd. USD summiert habe. Gleichzeitig habe die Nettoliquidität zum Ende des letzten Quartals nach Abzug der langfristigen Finanzschulden bei fast 60 Mrd. USD gelegen. Value-Anleger würden zudem die hohe Eigenkapitalausstattung sowie die regelmäßigen Dividendenzahlungen (aktuelle Dividendenrendite ca. 2,5%) und Aktienrückkäufe positiv bewerten.

Die Frage, ob die Microsoft-Aktie eher in die Value- oder in die Growth-Kategorie einzuordnen sei, lasse sich indes nicht so leicht beantworten. Nehme man Ballmers eigenen Anspruch zum Maßstab, so müsse Microsoft beim Wachstum in den kommenden Jahren mit Sicherheit wieder einen Gang zulegen.

Der bevorstehende Verkaufsstart von "Windows 8" und des eigenen Tablets werde maßgeblich darüber entscheiden, ob es Microsoft gelinge, in Zukunft bei den mobilen Endgeräten stärker Fuß zu fassen und dem Konkurrenten Apple Marktanteile abzuringen. Die Probleme des Online-Bereichs dürften sich hingegen kurzfristig kaum lösen lassen. Hier sollten sich Anleger auf eine längere Durststrecke einstellen. Mit der bilanziellen Bereinigung sei aber zumindest eine solide Grundlage geschaffen. Microsofts Finanzkraft und intellektuelle Ressourcen würden zusammen mit der Stärke der Office-Sparte die größten Trümpfe des Software-Imperiums bilden.

Die Experten von "Smart Investor" halten die Microsoft-Aktie für Value-Anleger für interessant. (Ausgabe 08) (03.08.2012/ac/a/a)


Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
133,83 minus
-2,87%
203,70 minus
-4,12%
01:06 , Aktiennews
Microsoft: Selbst wir haben nicht damit gerechnet
Microsoft, ein Unternehmen aus dem Markt "Systemsoftware", notiert aktuell (Stand 01:06 Uhr) mit 137.83 USD ...
22.08.19 , Motley Fool
iHealth: Die Zukunft der Gesundheitsdaten
Dieser Artikel wurde erstmals von MyWallSt veröffentlicht. Erfahre jetzt mehr über die Anlagedienstleistungen ...
21.08.19 , dpa-AFX
ROUNDUP: Tausende Fans feiern Gamescom-Start
KÖLN (dpa-AFX) - Tausende haben am Mittwoch den Start der Gamescom gefeiert und haben so das Thema Computerspiele ...