Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 24. Oktober 2020, 17:34 Uhr

Merck KGaA

WKN: 659990 / ISIN: DE0006599905

Merck reduzieren


05.10.99 00:00
DG Bank

Die Anlageexperten der DG-Bank empfehlen den Anlegern den Bestand an Aktien des Pharmaunternehmens Merck (WKN 659990) zu reduzieren.

Das Unternehmen würde von einem Verkauf des Joint Ventures mit Bracco profitieren, denn so könne man auf dem italienische Markt aktiv werden und den diagnostischen Bereich, der keine dynamischen Fortschritte aufweise, abgeben.

Im kommenden Jahr erwarte der Analyst deutliche Ergebnisverwässerungen durch die Goodwill-Abschreibungen der VWR-Übernahme. Generell sei im kommenden Jahr mit einer Ergebnisverbesserung zu rechnen, da die Restrukturierungsbemühungen zum größten Teil durchgeführt worden seien. Im Pharmabereich sei es hingegen schwierig, wegen der hohen Forschungskosten, die Ergebnismargen zu halten.

Für das Geschäftsjahr 1999 und 2000 erwarte der Analyst einen Gewinn je Aktie von 1,41 Euro bzw. 1,55 Euro.

Hinsichtlich des Pharma-Titels würde eine stagnierende Kursentwicklung erwartet, weil von der fundamentalen Seite keine positiven Wirkungen festzustellen seien, so der Analyst Gerrit Jost. Merck könne allerdings von einer Konjunkturerholung profitieren, die Aktie sei momentan aber für den Anleger zu meiden. Ihm werde empfohlen, die Depotbestände abzubauen.





 
21.10.20 , MORGAN STANLEY
Morgan Stanley belässt Merck KGaA auf 'Equal-we [...]
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat Merck KGaA auf "Equal-weight" mit einem ...
21.10.20 , BERNSTEIN RESEARCH
Nachrichten zu Keytruda von Merck KGaA positiv [...]
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat Merck KGaA auf "Market-Perform" belassen ...
20.10.20 , dpa-AFX
AKTIEN IM FOKUS: Rekordhochs nach Optimismus [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Ein weiteres sehr starkes Quartal und erneut angehobene Jahresziele haben am Dienstag den ...