Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 27. November 2020, 15:12 Uhr

Lloyd Fonds

WKN: A12UP2 / ISIN: DE000A12UP29

Lloyd Fonds: Ein großer Schritt nach vorne


20.12.19 10:34
Aktien Global

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat Lloyd Fonds eine Kapitalerhöhung erfolgreich platziert und kann nun die Übernahme der Investmentgesellschaft SPSW abschließen. SMC-Analyst Holger Steffen sieht nun eine starke Basis für die weitere Expansion.


Lloyd Fonds habe im letzten Jahr eine Transformation des Geschäftsmodells eingeleitet und den Fokus auf das aktive Asset Management mit Schwerpunkten in den Bereichen aktiv gemanagte Fonds, algorithmengesteuerte Portfolios und Vermögensverwaltung gerichtet. Der letzte große Baustein der Neuausrichtung sei die Übernahme von 90 Prozent der Investmentgesellschaft SPSW mit Assets under Management (AuM) von mehr als 650 Mio. Euro.


Nachdem andere Vorbedingungen, wie die Zustimmung der Hauptversammlung mit einer Quote von mindestens 75 Prozent und die Freigabe der BaFin, bereits in den letzten Monaten erfüllt worden seien, sei nun auch der letzte zentrale Schritt für die Umsetzung der Transaktion gelungen. Lloyd Fonds habe wie geplant eine Kapitalerhöhung im Umfang von 1,5 Mio. Aktien zu einem Preis von 5,36 Euro je Stück vollständig platzieren können und so rund 8 Mio. Euro, vor allem zur Bezahlung der Barkomponente des SPSW-Deals, eingeworben. Nun sollen die Anteile der Investmentgesellschaft noch in diesem Jahr via Sachkapitalerhöhung gegen Ausgabe von weiteren 1,5 Mio. Aktien an die Altgesellschafter eingebracht werden.


Damit verfüge Lloyd Fonds bereits über AuM von mehr als 1 Mrd. Euro und habe eine starke Basis für die Expansion ab 2020 geschaffen. Geführt werde das Unternehmen dann wie zuvor kommuniziert von dem bisherigen Aufsichtsratschef und SPSW-Mitgründer Achim Plate als CEO, während der bisherige CSO Jochen Sturtzkopf (nach BaFin-Zustimmung) als weiterer Geschäftsführer zur Tochter Lange Assets & Consulting wechsele.


SMC-Research gehe davon aus, dass mit den geplanten zahlreichen Vertriebsinitiativen im nächsten Jahr ein hohes organisches Wachstum generiert werden könne. Das haben die Analysten in dem nur geringfügig veränderten Modell abgebildet und einen fairen Wert von 8,00 Euro je Aktie (zuvor 7,50 Euro) ermittelt. Das Urteil laute jetzt „Buy“ (zuvor Speculative Buy“).


(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 20.12.19, 10:40 Uhr)


Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/


Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958


Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 20.12.19 um 10:05 Uhr fertiggestellt und am 20.12.19 um 10:15 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.


Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: https://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2019/12/2019-12-20-SMC-Comment-Lloyd-Fonds_frei.pdf


Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.



 
26.11.20 , Der Aktionär
Lloyd Fonds: Analysten heben den Daumen - Aktie [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Lloyd Fonds-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Michael Schröder ...
26.11.20 , Aktien Global
Lloyd Fonds: Weitere Beschleunigung
Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat Lloyd Fonds bei den Assets under Management das Jahresziel bereits ...
26.11.20 , Finanztrends
Lloyd Fonds: Weitere Beschleunigung
Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat Lloyd Fonds bei den Assets under Management das Jahresziel bereits ...