Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 30. Mai 2020, 16:56 Uhr

Bang & Olufsen

WKN: 871970 / ISIN: DK0010218429

Bang & Olufsen setzt auf HiFi-Markt


23.08.11 17:00
Frankfurter Tagesdienst

Detmold (aktiencheck.de AG) - Die Experten vom "Frankfurter Tagesdienst" raten die Bang & Olufsen-Aktie bei Rücksetzern zu kaufen.

Auf diesen Befreiungsschlag hätten die Anleger lange warten müssen. Im vergangenen Geschäftsjahr sei dem dänischen Hersteller von Unterhaltungselektronik, der vor allem das Hochpreis-Segment bediene, die Rückkehr in die Gewinnzone gelungen. Das im Mai zu Ende gegangene Jahr habe dem Konzern einen Vorsteuergewinn in Höhe von umgerechnet 5,4 Mio. EUR eingebracht. Im Jahr zuvor habe Bang & Olufsen noch einen Verlust in Höhe von 6,7 Mio. EUR verbuchen müssen. Beim Umsatz habe es indes keine Fortschritte zu vermelden gegeben. Wie schon im vergangenen Jahr habe am Ende ein Erlös in Höhe von 3,8 Mrd. EUR in den Büchern gestanden.

Mit dem neuen Vorstandsvorsitzenden Tue Mantoni werde sich die Ausrichtung des Unternehmens in den nächsten Jahren wandeln. Der Verkauf von Fernseh-Systemen bringe seit geraumer Zeit nicht mehr die gewünschte Rendite, entsprechend werde dieser Geschäftsbereich in den Hintergrund rücken. Stattdessen wolle sich Bang & Olufsen verstärkt auf den Vertrieb von Audio-Systemen konzentrieren.

Eine kleine Revolution bahne sich in Bezug auf die Gestaltung der Vertriebswege an. Nachdem sich das Management jahrelang gesträubt habe, Produkte auch per Internet zu vertreiben und die Kunden stattdessen in die Niederlassungen des Unternehmens gebeten worden seien, werde man künftig ein ausgewähltes Sortiment auch auf der Internet-Plattform anbieten.

Das Management habe erkannt, dass Bang & Olufsen in den letzten Jahren aus dem Fokus der Kunden gerutscht sei. Hier wolle man gegensteuern, ohne allerdings Image und Preisniveau aufs Spiel zu setzen. Im Hinblick auf die Marge sei das Unternehmen nicht bereit, Kompromisse einzugehen. Das hätten die Anleger gerne gehört und der Aktie ein kräftiges Plus beschert.

Auch die Experten vom "Frankfurter Tagesdienst" finden Gefallen an den Zahlen und dem Ausblick und raten Anlegern, die Rücksetzer bei der Bang & Olufsen-Aktie zum Kauf zu nutzen. (Ausgabe 128 vom 22.08.2011) (23.08.2011/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
DJ MÄRKTE EUROPA/Fed schafft erfolgreiche Zi [...]
DJ MÄRKTE EUROPA/Fed schafft erfolgreiche Zinswende Von Manuel Priego-Thimmel FRANKFURT (Dow Jones)--Mit ...
DJ MÄRKTE EUROPA/Börsen reagieren mit Freud [...]
DJ MÄRKTE EUROPA/Börsen reagieren mit Freudensprung auf Fed-Entscheid Von Manuel Priego-Thimmel FRANKFURT ...
DJ PRESSESPIEGEL/Unternehmen
DJ PRESSESPIEGEL/Unternehmen Die wirtschaftsrelevanten Themen aus den Medien, zusammengestellt von Dow Jones Newswires. ...